Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by in Social Media

Social Media Studie – Teil 2: Gründe für die Nicht-Nutzung sozialer Netzwerke

Social Media Studie – Teil 2: Gründe für die Nicht-Nutzung sozialer Netzwerke

Soziale Netzwerke gehören zu den beliebtesten Internetanwendungen. Warum gibt es aber Onliner, die keine sozialen Netzwerke nutzen? Liegt die Nutzungsverweigerung an dem unzureichenden Umgang mit personenbezogenen Daten durch Betreiber sozialer Netzwerke? Oder sind (noch) Nicht-Nutzer einfach durch zu viel Werbung und Information überfordert? Das sind nur einige Fragen, die durch die Social Media Studie beantwortet werden.

Für die „Social Media Studie – Teil 2: Gründe für die Nicht-Nutzung sozialer Netzwerke“ wurden 129 Nicht-Nutzer zu den Gründen der Nicht-Nutzung, zu ihrer Einstellung hinsichtlich der Verwendung und Weitergabe personenbezogener Daten zu Werbezwecken durch Betreiber sozialer Netzwerke sowie zu ihrer Nutzungs- und Zahlungsbereitschaft befragt.

Den befragten Nicht-Nutzern wurden offene und geschlossene Meinungs-, Verhaltens- und Eigenschaftsfragen in Form eines standardisierten Fragebogens gestellt.

Warum nutzen Sie keine sozialen Netzwerke?

Warum nutzen Sie keine sozialen Netzwerke? Nennen Sie bitte die drei wichtigsten Gründe.Bei dieser offenen Frage konnten die befragten Nicht-Nutzer die drei wesentlichen Gründe für ihre Nutzungsverweigerung angeben. Die gemachten Angaben wurden gebündelt und verteilen sich auf die oben abgebildeten Kategorien wie folgt: Datenschutz (29,2 Prozent), keine Zeit bzw. keine Lust (20,8 Prozent), Werbung (16,7 Prozent), Freundschaften in der realen offline-Welt werden bevorzugt (16,7 Prozent), Informationsüberladung (12,5 Prozent) und sonstige Gründe (4,2 Prozent).

Wie finden Sie es, dass soziale Netzwerke wie Facebook personenbezogene Daten zu Werbezwecken verwenden?

Wie finden Sie es, dass soziale Netzwerke wie Facebook personenbezogene Daten zu Werbezwecken verwenden?Die überwiegende Mehrheit der Nicht-Nutzer (77,8 Prozent) findet es schlecht, dass Anbieter sozialer Netzwerke personenbezogene Daten zu Werbezwecken verwenden. 13,1 Prozent der Nicht-Nutzer sind unentschlossen. Lediglich 9,1 Prozent der Nicht-Nutzer finden die Verwendung personenbezogener Daten zu Werbezwecken gut.

Würden Sie ein soziales Netzwerk nutzen, das auf die Verwendung und Weitergabe von personenbezogenen Daten verzichtet?

Würden Sie ein soziales Netzwerk nutzen, das auf die Verwendung und Weitergabe von personenbezogenen Daten verzichtet?37,5 Prozent der befragten Nicht-Nutzer würden ein soziales Netzwerk nutzen, das auf die Verwendung personenbezogener Daten zu Werbezwecken verzichtet. 40,2 Prozent der Nicht-Nutzer sind unentschlossen. 22,3 Prozent würden auch dann soziale Netzwerke nicht nutzen. Auf die Zusatzfrage nach den Gründen, weshalb sie soziale Netzwerke auch dann nicht nutzen würden, nannten sie im Wesentlichen mangelndes Vertrauen und fehlendes Interesse.

Wären Sie bereit, für die Nutzung eines sozialen Netzwerkes, das auf die Verwendung und Weitergabe von personenbezogenen Daten verzichtet, zu bezahlen?

Wären Sie bereit, für die Nutzung eines sozialen Netzwerkes, das auf die Verwendung und Weitergabe von personenbezogenen Daten verzichtet, zu bezahlen?22,2 Prozent der befragten Nicht-Nutzer wären bereit für die Nutzung eines sozialen Netzwerkes zu bezahlen, das auf die Verwendung und Weitergabe personenbezogener Daten verzichtet. 11,1 Prozent der Befragten sind unentschlossen und 66,7 Prozent der befragten Nicht-Nutzer sind dazu nicht bereit.

Auf die Frage nach einem fairen Preis wurden Werte zwischen zwei und zehn Euro, im Durchschnitt 4,67 Euro genannt.

Stört Sie Internetwerbung?

Stört Sie Internetwerbung (Banner, Newsletter etc.)?Etwas mehr als drei Viertel (77,8 Prozent) der befragten Nicht-Nutzer stört Internetwerbung. 12,9 Prozent bemerken diese nicht und 9,3 Prozent der Befragten stören Werbebanner, Pop-Ups und Co. nicht. Auf die Frage nach den Gründen, warum sie Werbung nicht störe, nannten sie im Wesentlichen, dass Internetwerbung nützlich sein kann, weil diese bspw. auf Sonderangebote aufmerksam macht.

Würden Sie ein soziales Netzwerk nutzen, das auf Werbung verzichtet?

Würden Sie ein soziales Netzwerk nutzen, das auf Werbung verzichtet?36,3 Prozent der befragten Nicht-Nutzer würden ein soziales Netzwerk nutzen, das auf Werbung verzichtet. 33,3 Prozent der Befragten sind unentschlossen und 30,4 Prozent würden auch dann keine sozialen Netzwerke nutzen. Auf die Zusatzfrage nach den Gründen nannten sie im Wesentlichen Angst vor Datenmissbrauch und fehlendes Interesse.

Wären Sie bereit für die Nutzung eines sozialen Netzwerkes, das auf Werbung verzichtet, Geld zu bezahlen?

Wären Sie bereit für die Nutzung eines sozialen Netzwerkes, das auf Werbung verzichtet, Geld zu bezahlen?29,3 Prozent der befragten Nicht-Nutzer wären bereit für die Nutzung eines werbefreien Netzwerkes zu bezahlen. 7,2 Prozent sind unentschlossen und 63,5 Prozent der Nicht-Nutzer sind dazu nicht bereit.

Auf die Frage nach einem fairen Preis wurden Werte zwischen zwei und zehn Euro, im Durchschnitt 4,43 Euro genannt.

Nichts desto trotz gehören soziale Netzwerke zu den beliebtesten Internetanwendungen. Weshalb sie so beliebt sind, verrät die Social Media Studie – Teil 1: Nutzer sozialer Netzwerke im Fokus.

Hallo, mein Name ist Frank Rapp. Ich blogge zu Themen rund um Online Marketing und Social Media. Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, freue ich mich über einen Kommentar, einen Link oder eine Empfehlung.

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Social Media Studie: Nutzer sozialer Netzwerke im Fokus | frankrapp.de - […] Soziale Netzwerke gehören zu den beliebtesten Internetanwendungen. Warum gibt es aber Internetnutzer, die immer noch keine sozialen Netzwerke nutzen…
  2. Quo vadis Social Media? Buch zur Zukunft von sozialen Netzwerken und Facebook in Deutschland | frankrapp.de - […] Daten sowie zu ihrer Zahlungs- und Wechselbereitschaft befragt. Des Weiteren wurden Nicht-Nutzer zu den Gründen der Nicht-Nutzung, zu ihrer…
  3. Warum buhlen Facebook und Google um WhatsApp? | frankrapp.de - […] mit personenbezogenen Daten führt zu dem fragwürdigen Image als Datenkrake. Insbesondere (noch) Nicht-Nutzer schreckt vor einer Anmeldung aufgrund des…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.